Und weiter geht's - Prüfungsvorbereitung

Die Herbstferien sind vorbei und das Training geht weiter.


Trainingsschwerpunkt in der Donnerstagsgruppe ist derzeit die Vorbereitung auf die nächste Gürtelprüfung im Goshin-Jitsu.
Die Gürtelprüfungen sind grob in zwei Teile zu unterteilen.
 

Technikteil:
Es werden hierbei einzelne Techniken aus verschiedensten Bereichen von Kampfkunst und Kampfsport abgefragt. Aufgabe für den Prüfling ist hierbei beispielsweise, die Judotechnik "Seoi Nage" (Schulterwurf) in möglichst vollendeter Kunst vorzuzeigen, ebenso wie Tritttechniken aus dem Karate wie "Mawashi Geri" (Halbkreisfußtritt) oder Hebeltechniken aus dem Aikido z.B. "Kote Gaeshi" (Kipphandhebel) und viele mehr.
Selbstverständlich sind die Anforderungen für die verschiedenen Gürtelstufen unterschiedlich anspruchsvoll, sodass Einsteiger nicht überfordert werden und Fortgeschrittene weiter gefordert werden.

 

Selbstverteidigungsteil:
In diesem Teil der Prüfung muss sich der Prüfling gegen verschiedene Angriffe verteidigen. Welche Techniken er hierzu nutzt, steht dem Prüfling frei.
Der Prüfling hat z.B. die Vorgabe, sich gegen Würgeangriffe, Schläge und Tritte zur Wehr zu setzen.
Es handelt sich somit um die Simulation einer Selbstverteidigungssituation. Hierbei zählt nicht in erster Linie die kunstvolle Vollendung der gezeigten Techniken, sondern das Ergebnis der eingesetzten Techniken - nämlich die Vereitelung des Angriffs, Selbstschutz und das Entkommen aus der Gefahrensituation bzw. Kontrolle über die Situation und den Angreifer.
Auch die Verteidigung gegen bewaffnete Angreifer wird an dieser Stelle geprüft.

Das Training in den kommenden Wochen richtet sich jedoch nicht nur an die potentiellen Prüflinge - gerade für Einsteiger bietet sich jetzt die Möglichkeit, in besonders viele Facetten unseres Sports einen Einblick zu erhalten.
Infos zu unseren Trainingszeiten und der Traininsstätte erhälst du
hier.
Wir freuen uns auf deinen Besuch!
Beste Grüße vom Trainer
G. Henrik Dieball