Selbstverteidigung für Frauen und Senioren

1. Budo-Club Troisdorf hilft bei aktiver Selbstverteidigung

Die Übergriffe am Silversterabend in vielen Großstädten auf Frauen und andere wehrlose Passanten haben in Deutschland eine große Resonanz erzeugt und sorgen nachhaltig für reichlich Gesprächsstoff.

Der Ruf nach Maßnahmen und Aktionen ist laut, doch welche Lehre kann jeder Einzelne von uns aus diesen Vorfällen ziehen? Sich zu Hause zu verstecken kann und darf nicht die Konsequenz sein. Viel wichtiger ist es, gefährliche Situationen zu erkennen, ihnen bestenfalls aus dem Weg zu gehen und, wenn nötig, durch gezielte Aktionen zu entkommen.

Die Teilnehmer unserer Trainingsgruppen lernen von unseren Übungsleitern von Grund auf die Techniken einer gezielten Selbstverteidigung. Dabei werden die unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen berücksichtigt, die jeder Teilnehmer mitbringt, so dass sich Frauen gleichermaßen wehren können wie Kinder oder Senioren.

Interessenten dürfen gerne an einer Schnupperstunde teilnehmen. Jeden Montag und Mittwoch haben Erwachsene die Möglichkeit von 20 bis 22 Uhr zu trainieren. Für Senioren gibt es eine eigene Gruppe, die dienstags zwischen 18.45 Uhr und 20.15 Uhr trainiert.

Speziell für (junge) Erwachsene bieten wir donnerstags zwischen 20 und 22 Uhr eine Gruppe an, die spezielle Freikampftechniken lehrt. Jugendliche finden mittwochs von 18 bis 19.45 Uhr eine Einheit, während unsere Kindergruppe leider voll ist und dort mit einer Warteliste gearbeitet wird.

Weitere Informationen stehen im Netz unter www.budo-club-troisdorf.de oder sind telefonisch erhältlich bei unserer 1. Vorsitzenden Doris Steiger unter 02241/314615.